Read e-book online Medizinische Therapie 2005 2006 - 2. Auflage PDF

By Jürgen Schölmerich, Stefan E.G. Burdach, Helmut Drexler, Michael Hallek, Wolfgang Hiddemann, Walter H. Hörl, Helmfried E. Klein, Michael Landthaler, Kurt Lenz, Klaus Mann, Ulf Müller-Ladner, Joachim Mössner, Jürg Reichen, Wolff H. Schmiegel, Werner Seeger

ISBN-10: 3540212264

ISBN-13: 9783540212263

ISBN-10: 3540273859

ISBN-13: 9783540273851

Das Nachschlagewerk f?r die t?gliche Arbeit in Klinik und Praxis! Aus den Rezensionen zur 1. Auflage: "Dieses Nachschlagewerk f?r die t?gliche Arbeit in Klinik und Praxis ist ohne Einschr?nkung zu empfehlen." [Die Medizinische Welt, September 2003] "Gelingt es dem Herausgeber- und Autorenteam, in Zukunft diese hohe Qualit?t und Aktualit?t beizubehalten, so wird dieses Werk mit Sicherheit zum deutschsprachigen Standard-Therapie-Handbuch der Inneren Medizin." [Prof. Dr. K.-J. Paquet, undesirable Kissingen] "Ein Zugewinn f?r ?rzte und alle anderen, die sich schnell und umfassend ?ber die aktuellen, evidenzbasierten Therapieempfehlungen informieren m?chten [..] mit dem Werk (wird) ein neuer Weg beschritten. " [Deutsches ?rzteblatt, November 2003] Hochaktuell: Jetzt in der 2. Auflage im handlicheren, kleineren structure, nach neuestem wissenschaftlichen Kenntnisstand vollst?ndig ?berarbeitet und aktualisiert! Klar strukturiert: Durch die einheitliche Struktur der Kapitel zum schnellen Nachschlagen bestens geeignet. Zahlreiche Tabellen und Flussdiagramme erleichtern das Auffinden gew?nschter Informationen. Praxisbezogen: Jedes Kapitel stellt praxisbezogen und klar die Therapie in ihren unterschiedlichen M?glichkeiten auf der foundation kontrollierter und validierter Studien in den Vordergrund, w?hrend die Pathophysiologie und Diagnostik kurz und pr?gnant, aber vollst?ndig, dargestellt werden. glossy: Enormer Wert wird auf die evidenzbasierte Medizin gelegt. Es werden nicht nur die Grundlagen der evidenzbasierten Medizin in einem eigenen Kapitel beschrieben, sondern in jedem Kapitel wird klar herausgestellt, auf welche Evidenzgrade und Empfehlungsst?rken guy sich st?tzen kann und welche Therapiemodalit?ten experimentell oder empirisch anzusehen sind. Komplett: Neben den wichtigsten internistischen Krankheitsbildern werden auch andere gro?e Fachgebiete ausf?hrlich abgehandelt: Neurologie, Psychiatrie, Dermatologie, Notfallmedizin, Intoxikationen und P?diatrie.

Show description

Read or Download Medizinische Therapie 2005 2006 - 2. Auflage PDF

Best german_2 books

Additional resources for Medizinische Therapie 2005 2006 - 2. Auflage

Sample text

Dr. ANDREAS NEUBAUER Klinik für Hämatologie, Onkologie und Immunologie Zentrum Innere Medizin Philipps-Universität Marburg Baldingerstraße 35033 Marburg Prof. Dr. HORST NEUHAUS Medizinische Klinik Evangelisches Krankenhaus Düsseldorf Kirchfeldstraße 40 40217 Düsseldorf Prof. Dr. FRANZ-JOSEF NEUMANN Herz-Zentrum Bad Krozingen Südring 15 79189 Bad Krozingen Dr. ALAN NIEDERER Abteilung Hämatologie Medizinische Klinik Kantonsspital CH-6000 Luzern 16 Prof. Dr. CHRISTOPH A. NIENABER Klinik und Poliklinik für Innere Medizin Kardiologie und Vaskularmedizin Universität Rostock Ernst-Heydemann-Straße 6 18057 Rostock Prof.

Dr. BRUNO WATSCHINGER Medizinische Universität Wien Klinische Abteilung für Nephrologie und Dialyse Universitätsklinik für Innere Medizin III Allgemeines Krankenhaus der Stadt Wien Währinger Gürtel 18–20 A-1090 Wien Prof. Dr. L. SACHA WEILEMANN Klinische Toxikologie / Giftinformation II. Medizinische Klinik und Poliklinik Universitätsklinikum Mainz Langenbeckstraße 1 55131 Mainz PD Dr. THOMAS WEISS Medizinische Klinik I Klinik für Kardiologie und Angiologie Henriettenstiftung Marienstraße 72–90 30171 Hannover Prof.

Ebenfalls besteht die Gefahr, dass viele Konsequenzen, die nicht monetär bewertet werden können, deshalb von der Analyse a priori ausgeschlossen werden. Kosten-Effektivitäts-Analysen In Kosten-Effektivitäts-Analysen werden die Kosten in monetären Einheiten und die Ergebnisse in nichtmonetären Einheiten ausgedrückt. Solche nichtmonetären Einheiten sind beispielsweise:  Anzahl geretteter Menschenleben,  gerettete Lebensjahre,  erfolgreich behandelte oder verhinderte Krankheitsfälle,  reduzierte Krankheitshäufigkeit und -dauer,  gewonnene Arbeitstage sowie  rein klinische Parameter (z.

Download PDF sample

Medizinische Therapie 2005 2006 - 2. Auflage by Jürgen Schölmerich, Stefan E.G. Burdach, Helmut Drexler, Michael Hallek, Wolfgang Hiddemann, Walter H. Hörl, Helmfried E. Klein, Michael Landthaler, Kurt Lenz, Klaus Mann, Ulf Müller-Ladner, Joachim Mössner, Jürg Reichen, Wolff H. Schmiegel, Werner Seeger


by Charles
4.0

Rated 4.64 of 5 – based on 10 votes