Kulturtouristen: Eine Typologie - download pdf or read online

By Yvonne Pröbstle (auth.)

ISBN-10: 3658054298

ISBN-13: 9783658054298

ISBN-10: 3658054301

ISBN-13: 9783658054304

Kulturbetriebe und Tourismusakteure teilen die Aufmerksamkeit für das wachstumsstarke Marktsegment Kulturtourismus – wer aber sind die Kulturtouristen? Yvonne Pröbstle geht dieser Frage nach. Auf der Grundlage einer qualitativen Untersuchung der kulturellen Einstellungen von Kulturtouristen entwirft die Autorin eine Typologie. Analysiert werden das Kulturverständnis, Reise- und Besuchsmotive, kulturelle Aktivitäten sowie Rezeptions- und Aneignungsmuster im Alltag und auf Reisen. Das Ergebnis ist eine differenzierte Sicht auf die kulturtouristische Nachfrage, die Kulturbetrieben und Tourismusakteuren eine Orientierungshilfe für strategische und operative Entscheidungen im Handlungsfeld Kulturtourismus bietet.

Show description

Read Online or Download Kulturtouristen: Eine Typologie PDF

Similar nonfiction_12 books

Get Wars of the Iroquois: A Study in Intertribal Trade Relations PDF

George T. Hunt’s vintage 1940 research of the Iroquois through the center and past due 17th century offers war because of depletion of typical assets within the Iroquois place of birth and tribal efforts to imagine the position of middlemen within the fur alternate among the Indians to the west and the Europeans.

New PDF release: Transactions on Large-Scale Data- and Knowledge-Centered

The LNCS magazine Transactions on Large-Scale information- and Knowledge-Centered structures specializes in information administration, wisdom discovery, and information processing, that are center and sizzling subject matters in desktop technology. because the Nineties, the web has develop into the most motive force at the back of software improvement in all domain names.

Extra info for Kulturtouristen: Eine Typologie

Example text

Schließlich wird in der Frage nach den positiven Effekten des Kulturtourismus auch eine Rückkopplung auf die lokale Bevölkerung nicht ausgeschlossen: Wo Kultureinrichtungen und -veranstaltungen die Aufmerksamkeit von Touristen erfahren, kann es gelingen, die Einheimischen stärker für das lokale Kulturangebot zu sensibilisieren und eine gesteigerte Wertschätzung hervorzurufen (vgl. Rösch 2010 und Steinecke 1994: 21). 3 Kulturtourismus in der Praxis von Kulturmanagement und Kulturpolitik Kulturtourismus ist als Gegenstand in der Praxis von Kulturmanagement und Kulturpolitik angekommen.

8 Deutlich wird dies am Beispiel der Baleareninsel Mallorca, wo die quantitativen und qualitativen Belastungsgrenzen durch den Massentourismus längst erreicht worden sind. Man versucht dem Image als „Partyinsel“ oder „Putzfraueninsel“ gegenzusteuern, indem das Hinterland für Natur- und Kulturinteressierte geöffnet und dort bewusst auf Qualitätstourismus gesetzt wird (vgl. ). Allerdings kann auch das massenhafte Auftreten von Kulturtouristen Umweltbelastungen verursachen (vgl. ). 2 Entwicklungen und aktuelle Rahmenbedingungen im Kulturbetrieb In der unmittelbaren Nachkriegszeit folgte in Deutschland eine Rückbesinnung auf einen verengten Kulturbegriff, den der Sozialphilosoph Herbert Marcuse bereits in den 1930er Jahren als affirmativ kritisiert hatte, weil er im bürgerlichen Glauben an eine bessere Welt über die Alltagswirklichkeit erhöht wurde (vgl.

Wegner (2011a: 171) stellt für die Sparte der Museen fest: „Eine (…) Museumszielgruppe, über die nur wenige Erkenntnisse vorliegen, ist die der Touristen im Museumspublikum. Es sind kaum empirische Untersuchungen bekannt, die sich primär dem Thema Tourismus im Museum widmen. “ Diese Aussage impliziert ein Kernproblem in der Untersuchung des kulturtouristischen Publikums: die Frage, wie sich touristische und nicht-touristische Besucher überhaupt voneinander abgrenzen lassen. Während sich Kurzurlaubs- und Urlaubsreisende als Übernachtungsgäste noch eindeutig von der örtlichen Bevölkerung unterscheiden lassen, fällt eine Abgrenzung im Falle von Tagesausflügen bereits schwer.

Download PDF sample

Kulturtouristen: Eine Typologie by Yvonne Pröbstle (auth.)


by George
4.5

Rated 4.52 of 5 – based on 8 votes