Hans-Georg. Gadamer's Hans-Georg Gadamer im Gespräch: Hermeneutik, Ästhetik, PDF

By Hans-Georg. Gadamer

ISBN-10: 3825303128

ISBN-13: 9783825303129

Show description

Read or Download Hans-Georg Gadamer im Gespräch: Hermeneutik, Ästhetik, praktische Philosophie PDF

Best german_2 books

Extra resources for Hans-Georg Gadamer im Gespräch: Hermeneutik, Ästhetik, praktische Philosophie

Example text

Je nc sais quoi. Da sehe ich rechts ein schwarzes Kreuz, ein halbes Kreuz, das meinen Blick hält. Und weiter links erscheint eine rote Fläche, die zum linken Bildrand hin eine Figur fast wie ein Haupt sehen läßt. Das könnte ein Haupt im Profil sein. Vielleicht. So rede! das Bild ständig mit mir. Ich sehe immer wieder hin. Es zwingt mich, immer wieder zurückzukommen. Dutt: Vielleicht darf ich das als Stichwort auffassen Text und Interpretation fragen. " und nunmehr zu Dort ist dieses Wort vom Zurückkommen für die .

Neuere Philosophie I. Hegel. Husscrl. Heidegger. 1987, Band 4: Neuere Philosophie 11. Probleme und Gestallen. 1987. Band 5: Griechische Philosophie I. 1985. Band 6: Griechische Philosophie II. 1985. Band 7: Griechische Philosophie III. Plalo im Dialog. 1991. Band 8: Ästhetik und Poetik I. Kunst als Aussage. 1993. Band 9: Ästhetik und Poetik II. Hermeneutik im Vollzug. 1993. Band 10: Hermeneutik im Rückblick. 1995. Pialos dialektische Ethik. Plianomcnologischc Inierpretationen zum Philebos. Neudruck der ersten Auflage von 1931.

Gadamer: Ja, gerade dies macht das Volumen eines Textes: die Fülle wechselnder Klangwirklichkeiten und Sinnbezüge, die nicht in der bloßen Sinntclcologie aufgehen. Dutt: Wenn man dieses Volumen nicht nur als eine Art Ausschmückung oder Untermalung interpretieren möchte, sondern als Erfahrungsdimension des Gadamer: In der Tat ist die Zeitdirnension, die mit der Kunst verbunden ist, grundlegend. An ihr wird klar, was die Abhebung gegenüber den pragmatischen Bereichen des Verstehens ist. Die Weile hat " diese besondere temporale Struktur - eine Zeitstruktur der Bewegtheit, die man doch nicht als Dauer interpretieren kann, weil Dauer immer nur das Fortschreiten in einer Richtung meint.

Download PDF sample

Hans-Georg Gadamer im Gespräch: Hermeneutik, Ästhetik, praktische Philosophie by Hans-Georg. Gadamer


by Charles
4.2

Rated 4.60 of 5 – based on 3 votes