Download e-book for kindle: Grundwissen Lehrerberuf: Eine kulturkritische Einführung by Albert Ilien

By Albert Ilien

ISBN-10: 3531156535

ISBN-13: 9783531156538

Die Einführung versteht sich als berufsvorbereitendes und insofern problemorientiertes pädagogisches Basiscurriculum. Klar und allgemein verständlich werden eine strukturell-systematische und eine gesellschaftlich-historische Sicht auf das Lehrer-Handeln miteinander verbunden und dieses auf psychologische Belastungen hin untersucht. Die Einführung ist disziplinübergreifend konzipiert und verbindet die pädagogische examine, vermittelt über die Bildungsparadoxien, mit philosophischen, gesellschaftstheoretischen, kulturtheoretischen, soziologisch-professionstheoretischen, soziologisch-systemtheoretischen, sozialgeschichtlichen, organisationstheoretischen und psychoanalytischen Einsichten.

Show description

Read Online or Download Grundwissen Lehrerberuf: Eine kulturkritische Einführung PDF

Best german_1 books

Get Interaktionistischer Konstruktivismus: Zur Systemtheorie der PDF

Im Bereich der Gesellschaftsanalyse hat die neuere Systemtheorie wichtige Auseinandersetzungen ausgelöst. Die Frage, welche Beiträge die Systemtheorie für die examine von Sozialisation und Subjektbildung liefert, führt dagegen in ein noch kaum beschrittenes Neuland. Der Band geht dieser Frage nach und versucht dabei, bewährte strukturgenetische Sozialisationstheorien in Kontakt zu systemtheoretischen Sichtweisen zu bringen.

Additional info for Grundwissen Lehrerberuf: Eine kulturkritische Einführung

Sample text

Selbstregulierung des Kindes“ ist dann „das unnötig aufreizende Kennwort“ für Mathetik: Hentig (1985), 94. Eine reine Mathetik, die auf alle Lehrorganisation von Seiten des Lehrers verzichten wollte, wäre für v. Hentig unzureichend. Man achte auf den Genitiv bei „Selbstregulierung“: Während Negt immer vom Kinderkollektiv her denkt und „Selbstregulierung“ mit der Kategorie der „lebendigen Arbeit“ beim frühen Marx verbindet, unterstellt von Hentig eine individualistische Begriffsbedeutung. Das Missverständnis sagt Einiges aus über die fehlende Allgemeinverständlichkeit des Begriffs.

So trifft man auch in der erziehungswissenschaftlichen Fachdiskussion selbst auf die nachdrücklich vertretene Forderung, die Neigung der theoretischen Pädagogik zu normativen Arbeiten zugunsten einer realistischen Bestandsaufnahme des pädagogisch tatsächlich Geschehenden zurück zu stellen. Statt etwa zu fordern, was der ideale Lehrer alles können, machen und bewirken solle, möge man eruieren, was der normale tatsächlich alltäglich mache. Denn die Pädagogik sei traditionell zu sehr dem pädagogischen „Sollen“ und zu wenig dem „Sein“, also der Realität an den Schulen, verpflichtet.

Schon seit Mitte der 80er Jahre bewegt sich die Schulpädagogik deshalb in einer schweren Krise, wie sie dreißig und noch zehn Jahre zuvor nicht vorhersehbar gewesen war. Die Liberalisierung und Pluralisierung von Lebensstilen hat die Heranwachsenden längst erfasst – offen autoritäre Umgangsformen sind nicht mehr möglich. Das Schulsystem hat mit dem Niedergang der Wertschätzung der Hochkultur auch eine tief greifende Infragestellung seiner LeistungsAnsprüche hinnehmen müssen, die sich auf die überkommenen BildungsVorstellungen bezogen, und ist als Ganzes für weit größere Bevölkerungsteile denn je zuvor geöffnet worden.

Download PDF sample

Grundwissen Lehrerberuf: Eine kulturkritische Einführung by Albert Ilien


by Kevin
4.1

Rated 4.64 of 5 – based on 18 votes