Get Globalisierung, Stadträume und Lebensstile: Kulturelle und PDF

By Peter Noller

ISBN-10: 366301293X

ISBN-13: 9783663012931

ISBN-10: 3810021792

ISBN-13: 9783810021793

Das Verhältnis von Soziologie und gesellschaftlichem Wandel durch Globalisierung ist das Forschungsfeld der vorliegenden Untersuchung, die eine theoretische und methodische Perspektive für eine Soziologie des globalen Raums entwirft. Die Untersuchung leistet zugleich mit den Instrumentarien der interpretativen Sozialforschung eine empirische Beschreibung von widersprüchlichen und spannungsreichen Entwicklungen der Neuformierung des städtischen Raumes und von Prozessen sozialer Gruppierungen. Sie konzentriert sich dabei auf die Darstellung der Entwicklung des postmodernen Stadt-Raumes der worldwide urban und die Lebensstile spezieller Träger, der worldwide orientierten Professionellen.

Show description

Read Online or Download Globalisierung, Stadträume und Lebensstile: Kulturelle und lokale Repräsentationen des globalen Raums PDF

Similar german_8 books

Das Gummibärchen im Spinat: Gedächtnistraining für Kinder - download pdf or read online

Die besten tips von der Jugendweltmeisterin im Gedächtnistraining

Dass Lernen nicht langweilig und öde sein muss, zeigt die Jugendweltmeisterin im Gedächtnissport Christiane Stenger. In fünf spannenden Detektivgeschichten lernen Kinder spielerisch die Grundlagen des Gedächtnistrainings. Mit Lerntipps und Übungen zum Sofortausprobieren. Kein langweiliges Auswendiglernen mehr: So helfen Lerntechniken im Schulalltag!

Download PDF by Franz Koelsch: Arbeitsmedizinische Studien in Nord-Amerika und Süd-Afrika

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer e-book files mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Extra resources for Globalisierung, Stadträume und Lebensstile: Kulturelle und lokale Repräsentationen des globalen Raums

Example text

Sie orientieren sich dabei an einem morphologischen Typus von soziologischer Forschung, "dessen Ziel die integrierte Beschreibung historisch vorfindbarer sozialer Handlungszusammenhänge und kollektiver Sinngebilde ist" (Schulze 1992:29). Insofern dabei empirische Ergebnisse einbezogen werden, werden diese ebenso wie die theoretischen Erkenntnisse als Elemente betrachtet, die auf dem Weg zum Verstehen der Gesamtkonfiguration verstanden werden müssen. a. ) zusammengesetzt werden und aus der forschungspraktischen Rekonstruktion des Spannungsverhältnisses zwischen dem System der objektiven Beziehungen und dem System der Walrrnehmungs-, Bewertungs- und Handlungsschemata hervorgehen.

Schwengel 1988:219). Zwar büßen die sinnprngenden Elemente der aufklärerischen Modeme in diesem Prozeß der anhaltenden Modernisierung zunehmend an Kraft ein, aber gleichzeitig entstehen auch Bedingungen fiir neue Optionen und politi47 sehe wie kulturelle Selbstbestimmung. Die Vitalität einer Kultur, die selber vom Prozeß der Modernisierung erfaßt wurde und den "Ambivalenzen der Modernität" (Zygmunt Bauman) unterliegt, hängt dabei immer weniger von selbstverständlich erscheinenden Traditionen und Weltbildern ab, als vom Auf- und Ausbau reflexiver Selbstverhältnisse durch Individuuen, die dazu zunehmend durch Individualisierung dazu genötigt werden (Berking 1996).

1982; Riceour 1992)8. Von Adorno können wir lernen, daß soziologische Erkenntnis auf einem Prozeß der Erfahrungsbildung basiert, der aus dem Spannungsverhältnis von Sozialforschung und Theoriebildung hervorgeht. Obwohl er den Einsatz ausgefeilter Teclmiken des "socia! research" nicht nur unterstützte, sondern sich an deren Entwicklung beteiligte, standen für ilm nicht die Methoden der Datenerhebung und der Auswertung im Zentrum des Erkenntnisprozesses, sondern die deutende Vertiefung in die Gegenstände und ihre begriffliche Durchdringung bis an einen Punkt, an dem zur Sprache kommt, was das analysierte Phänomen "von sich aus sein möchte", um es dem gegenüberzu7 8 36 Auf den methodologischen Zusammenhang von Adornos soziologischem Denken und der "grounded theory" hat Müller-Doohm (1996:FN 314) hingewiesen.

Download PDF sample

Globalisierung, Stadträume und Lebensstile: Kulturelle und lokale Repräsentationen des globalen Raums by Peter Noller


by Jason
4.5

Rated 4.55 of 5 – based on 23 votes