Get Gießener Gynäkologische Fortbildung 1993: 18. PDF

By K. Semm (auth.), Professor Dr. med. Wolfgang Künzel, Dr. Dr. med. Michael Kirschbaum (eds.)

ISBN-10: 3540569499

ISBN-13: 9783540569497

ISBN-10: 364278349X

ISBN-13: 9783642783494

Dieses Buch enth{lt die Vortr{ge der 18. Fortbildung f}r [rzte der Frauenheilkunde und Geburtshilfe 1993 in Gie~en. Die aktuellen Beitr{ge der Themenbl|cke Ambulantes Operieren und Laparoskopie, Extrauteringravidit{t, Geburtshilfe, Uro-Gyn{kologie, Vorzeitige Beendigung der Schwangerschaft, Grenzgebiete der Gyn{kologie und Geburtshilfe, Hypertonie in der Schwangerschaft und Onkologie spiegeln den derzeitigen Stand des Fachwissens wider, das f}r den praktisch t{tigen Gyn{kologen und Geburtshelfer von Bedeutung ist. Die Beitr{ge stammen von namhaften Vertretern der einzelnen Fachgebiete, und das kumulierte Inhaltsverzeichnis aller B{nde seit 1981 macht die Reihe "Gie~ener Gyn{kologische Fortbildung" zu einem stets aktualisierten Nachschlagewerk.

Show description

Read Online or Download Gießener Gynäkologische Fortbildung 1993: 18. Fortbildungskurs für Ärzte der Frauenheilkunde und Geburtshilfe PDF

Similar german_12 books

Juni 1996, Nürnberg - download pdf or read online

Die Spezialgebiete Anästhesiologie, Intensivtherapie, Schmerztherapie und Notfallmedizin haben in den letzten Jahren eine rasante Entwicklung und eine dementsprechend rasche Zunahme an neuen Erkenntnissen erfahren. Es ist daher besonders wichtig, dieses Wissen so schnell wie möglich weiterzugeben, um die Qualität in diesen Spezialbereichen der Medizin zu optimieren.

Extra resources for Gießener Gynäkologische Fortbildung 1993: 18. Fortbildungskurs für Ärzte der Frauenheilkunde und Geburtshilfe

Example text

Diagnostik ond Therapie der Extraoteringraviditat Rationelle Diagnostik der Extrauteringraviditat R. BAUMANN MERKE: 1. Da Ziel der Diagno tik der EUG ollte e cin. durch ein moglich t frtihzcitigc Diagn e tellung da chonend te Therapieverfahren zu ermoglichen. 2. Durch den Ein atz moderner diagno ti cher Methoden (Ultra chal\, Labor) i t e moglich. eine intraulcrin Graviditat etwa ab Z klustag 32 nachzuwei en. Gelingt die er achwei. zu die em Z itpunkt nicht, i t immer nach cin r EUG zu fahnden.

Dazu sollte der Ultraschalluntersucher die von Kadar zum ersten Mal erwahnte sog. Diskriminatorzone seines Labors fiir HCG kennen (Kadar et al. 1981). Bei dieser handelt es sich urn den HCG-Wert oberhalb dessen ein intaktes intrauterines Chorion mit Sicherheit im Ultraschall nachgewiesen werden kann. Es erscheint einieuchtend, daB abhiingig von der technischen Ausstattung, der Erfahrung des Untersuchers sowie von der HCG-Bestimmungsmethode die Diskriminatorzone fOr jedes Labor und fOr jede Klinik anders ist und jeweils von Labor und Ultraschalluntersucher gemeinsam erarbeitet werden muB.

An unserer Klinik stellt diese Methode jedoch schon jetzt eine Alternative zur Douglaspunktion dar. Hier mochte ich noch eine weitere diagnostische Methode erwahnen, die ohne jeden invasiven Eingriff in der Lage zu sein scheint, zwischen einer gestOrten intrauterinen und einer extrauterinen Graviditat zu unterscheiden. Es handelt sich hierbei urn die transvaginale sonographische Farbdopplermethode. Wie Kurjak angibt, gelingt es mit dem transvaginalen Farbdoppler den ektopen Trophoblasten direkt nachzuweisen, da die fetalen Anteile, die in das mUtterliche Gewebe eindringen, einen nachweisbar hohen BlutfluB von den mUtterlichen Arterien in dieses Areal bewirken (Kurjak u.

Download PDF sample

Gießener Gynäkologische Fortbildung 1993: 18. Fortbildungskurs für Ärzte der Frauenheilkunde und Geburtshilfe by K. Semm (auth.), Professor Dr. med. Wolfgang Künzel, Dr. Dr. med. Michael Kirschbaum (eds.)


by David
4.0

Rated 4.47 of 5 – based on 19 votes