Download PDF by H. Kaessberg, H. Haake: Gesenkschmiede: Gestaltung und Verwendung der Werkzeuge

By H. Kaessberg, H. Haake

ISBN-10: 3642890202

ISBN-13: 9783642890208

ISBN-10: 3642908764

ISBN-13: 9783642908767

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer ebook documents mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen. Dieser Titel erschien in der Zeit vor 1945 und wird daher in seiner zeittypischen politisch-ideologischen Ausrichtung vom Verlag nicht beworben.

Show description

Read Online or Download Gesenkschmiede: Gestaltung und Verwendung der Werkzeuge PDF

Similar german_4 books

New PDF release: EMV: Störungssicherer Aufbau elektronischer Schaltungen

Dieses Buch stellt erstmalig eine Methodik für die examine und die Lösung der EMV-Problematik vor. Sie basiert auf einer eingehenden Betrachtung der Koppelmechanismen und auf der vom Verfasser entwickelten "Stromanalyse". Damit kann die Entwicklung elektronischer Produkte preiswerter, deutlich schneller und mit wesentlich besseren EMV-Eigenschaften realisiert werden.

Read e-book online Das Kabel im Brückenbau PDF

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer publication records mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Extra resources for Gesenkschmiede: Gestaltung und Verwendung der Werkzeuge

Sample text

36. Spalten. Im Bergischen Lande hat man es verstanden, sich von der Handwerkskunst des Reckschmiedes frei zu machen, indem man ein klug ausge· dachtes System der Werkstoffzerteilung mittels Exzenterpressen, "Spalten" genannt, in Anwendung bringt. Man benutzt grundsätzlich Werkstoff von flacher Form für Arbeiten unter Hammer oder Presse. 35 die meist flachen kleinen Massenteile, die nach diesem Verfahren hergestellt werden, wie Messer, Scheren, Zangen, Schraubenschlüssel, Schraubenzieher, Kloben usw.

Ist man nun gezwungen, nach dem Schlagen zu biegen, so ist jedenfalls für diese Biegungsstelle der elliptische Querschnitt I (Abb. 129) dem T- und U-förmigen II vorzuziehen. In solchen Fällen ist auch stets der gerade Stab I (Abb. 130) an der äußeren Biegungskante bei a (II) entsprechend zu verstärken, damit die Dicke b trotz des Biegungsverlustes erhalten bleibt (III und IV). 128. Rachenlehre. b 11 Abb. 129. Biegungsquer· scbnitte. I, II verschiedene Profile. J Abb. 130. I IV Verstärkung an der Biegestelle.

2. Aun. Abb . 193. Gesenk zum Stauchen von Bolzenköpfen. 4 50 Gestaltung der Werkzeuge für die einzelnen Arbeitsvorgänge. stäben (Abb. 193) erfordert die übliche Kopfhöhe eine Schaftlänge vom 2,5fachen des Schaftdurchmessers. 194 abgegratet werden, damit der Kopf in der Schnittplatte eine Führung erhält. Für diese Arbeiten verwendet man vorteilhaft Spindelpressen, wenn keine Sondermaschinen vorhanden sind. Für breite Staucharbeiten ist der Hammer weniger geeignet als die Schmiedepresse bzw. die Schmiedemaschine, die diese Arbeiten in verschiedenen Stufen leicht bewältigen.

Download PDF sample

Gesenkschmiede: Gestaltung und Verwendung der Werkzeuge by H. Kaessberg, H. Haake


by Donald
4.5

Rated 4.38 of 5 – based on 26 votes