New PDF release: Flugzeugtriebwerke: Grundlagen, Aero-Thermodynamik,

By Willy Bräunling

ISBN-10: 366207270X

ISBN-13: 9783662072707

ISBN-10: 3662072718

ISBN-13: 9783662072714

Show description

Read Online or Download Flugzeugtriebwerke: Grundlagen, Aero-Thermodynamik, Kreisprozesse, Thermische Turbomaschinen, Komponenten- und Auslegungsberechnungen PDF

Best german_4 books

EMV: Störungssicherer Aufbau elektronischer Schaltungen - download pdf or read online

Dieses Buch stellt erstmalig eine Methodik für die examine und die Lösung der EMV-Problematik vor. Sie basiert auf einer eingehenden Betrachtung der Koppelmechanismen und auf der vom Verfasser entwickelten "Stromanalyse". Damit kann die Entwicklung elektronischer Produkte preiswerter, deutlich schneller und mit wesentlich besseren EMV-Eigenschaften realisiert werden.

Download e-book for iPad: Das Kabel im Brückenbau by Fritz Hohlfeld

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer ebook files mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Extra resources for Flugzeugtriebwerke: Grundlagen, Aero-Thermodynamik, Kreisprozesse, Thermische Turbomaschinen, Komponenten- und Auslegungsberechnungen

Example text

Pulsstrahltriebwerke arbeiten intermittierend. Durch aerodynamisch gesteuerte Einlassventile (Flatter- oder lalousienventile) gelangt Luft mit einem dem Staudruck entsprechenden Druck in die Brennkammer. Bei diesem Aufladungsvorgang steigt der Druck im divergenten Brennkammerbereich an. Durch Entzündung des eingespritzten Brennstoffs findet ein weiterer starker Druckanstieg statt, wodurch die aerodynamisch arbeitenden lalousienventile schließen. Danach kommt es zur Entleerung des infolge Erhitzung expandierenden Gases durch das Schubrohr nach hinten.

Da der Außendurchmesser des Fan größer ist als der Eintrittsdurchmesser des Kerntriebwerks, darf - damit an den Spitzen der Fanbeschaufelung aus aerodynamischen und lärmtechnischen Gründen keine zu hohen Umfangsgeschwindigkeiten auftreten - die Welle, auf der der Fan sitzt, nicht so schnell drehen wie die anderen Wellen des Gasgenerators. Für den Fanaußendurchmesser ist wegen der durchströmenden Luftmasse das Bypassverhältnis Il maßgeblich, so dass sich auch die Drehzahlabstimmung zwischen Fan und Gasgenerator nach dem jeweiligen Nebenstromverhältnis richtet.

B. als Antrieb für den Dassault Falcon 20G Business Jet. Bei diesem Triebwerk strömt die eintretende Luft durch einen I-stufigen Fan und einen anschließenden 5-stufigen Mitteldruckverdichter, der von einer 2-stufigen Niederdruckturbine angetrieben wird. In Bild 2-9 sind dies die beiden im Turbinenteil ganz vorne liegenden Turbinenstufen (etwa in der Mitte des Triebwerks). Die aus diesem Mitteldruckverdichter kommende Luft wird seitlich um das Triebwerk herumgeführt und strömt ganz hinten im Triebwerk in einen Hochdruck-Radialverdichter, der von einer I-stufigen Hochdruckturbine (unterhalb der Umkehrbrennkammer) angetrieben wird.

Download PDF sample

Flugzeugtriebwerke: Grundlagen, Aero-Thermodynamik, Kreisprozesse, Thermische Turbomaschinen, Komponenten- und Auslegungsberechnungen by Willy Bräunling


by Mark
4.4

Rated 4.77 of 5 – based on 11 votes