New PDF release: Einundachtzigster Kongress: Gehalten zu Wiesbaden vom 6.–10.

By Hj. Staudinger (auth.), Professor Dr. B. Schlegel (eds.)

ISBN-10: 3642854508

ISBN-13: 9783642854507

ISBN-10: 3807002952

ISBN-13: 9783807002958

Disopyramid erwies sich bei unseren Untersuchungen als effektives, evtl. dramatisch wirkendes Antiarrhythmikum bei ventrikulärer Extrasystolie. In 30% unserer Fälle blieb es jedoch wirkungslos, ohne daß dies mit dem Blutspiegel zu erklären wäre. Bei supraventrikulärer Extrasystolie zeigte sich keine Wirkung. Der Einfluß auf die Schrittmacherreizschwelle bei Patienten mit Herzschritt­ macher lag bei Anwendung therapeutischer Dosen im Rahmen dessen, was once auch bei anderen Antiarrhythmika beobachtet wird (Chinidin, Ajmalin, Prokainamid). Tabelle 1. Zahl der VES professional one thousand Herzaktionen vor und nach Gabe von Disopyramid Vor Nach % 1 one hundred eighty 25 86 2 sixteen zero -100 three 320 one hundred fifty - fifty three four four hundred 10 - ninety eight five 450 a hundred - seventy eight 6 zero one hundred fifty -100 7 250 forty eighty four eight three hundred 10 ninety six nine 2 hundred forty eighty 10 350 20 ninety four eleven 250 10 ninety six 12 three hundred 50 eighty three thirteen zero -100 three hundred 14 three hundred 50 eighty three 15 650 650 zero sixteen 450 430 four 17 250 2 hundred 20 18 220 220 zero Tabelle 2. Serumkonzentration von Disopyramid (mg/1) Fall 2 Std nach oraler Einnahme von two hundred mg (mg/ml) 1 1,4 2 2,6 three 1,2 four 1,6 five 2,2 6 2,4 7 1,0 eight 1,6 1,6 nine 10 1,8 Daher kann Disopyramid auch bedenkenlos bei Herzschrittmacherpatienten ein­ gesetzt werden. Das Ausmaß der antiarrhythmischen Wirkung in unserer Unter­ suchung (Rückgang der VES um sixty seven percent) entspricht etwa den Angaben anderer Untersucher [1-8]. Nebenwirkungen waren selten und harmlos. Jedoch sollte Disopyramid bei schwerer Herzinsuffizienz nicht angewendet werden.

Show description

Read or Download Einundachtzigster Kongress: Gehalten zu Wiesbaden vom 6.–10. April 1975 PDF

Similar german_12 books

Get Juni 1996, Nürnberg PDF

Die Spezialgebiete Anästhesiologie, Intensivtherapie, Schmerztherapie und Notfallmedizin haben in den letzten Jahren eine rasante Entwicklung und eine dementsprechend rasche Zunahme an neuen Erkenntnissen erfahren. Es ist daher besonders wichtig, dieses Wissen so schnell wie möglich weiterzugeben, um die Qualität in diesen Spezialbereichen der Medizin zu optimieren.

Extra resources for Einundachtzigster Kongress: Gehalten zu Wiesbaden vom 6.–10. April 1975

Sample text

16 3. Gastrointestinale Hormone haben unterschiedliche Wirkung auf die Glukagonsekretion. Besonders ausgeprägt stimuliert Pankreozymin. Sekretin hemmt die Sekretion bei niedriger Glukose. 4. Calcitonin stimuliert die Glukagonabgabe. 5. Aminosäuren haben teils stimulierende, teils hemmende Wirkung. Besonders ausgeprägt ist die stimulierende Wirkung von glukoneogenetischen Aminosäuren. 6. Die Wirkung der einzelnen Faktoren wird entscheidend bestimmt durch die aktuelle Glukosekonzentration. Man hat deshalb dem endogenen Insulin eine wesentliche Rolle bei der Ausprägung dieser Effekte beigemessen.

Dr. med. J. JACOBI - Harnburg 68. 1962 Prof. Dr. med. F. HOFF- Frankfurt a. M. 69. 1963 Prof. Dr. med. H. Frhr. v. KRESS - Berlin 70. 1964 Prof. Dr. , Dr. med. h. c. L. HEILMEYER - Freiburg i. Brsg. 71. 1965 Prof. Dr. med. A. STURM- Wuppertal-Barmen 72. 1966 Prof. Dr. med. et phil. G. BoDECHTEL - München 73. 1967 Prof. Dr. med. A. JORES- Harnburg 74. 1968 Prof. Dr. med. H. E. BocK - Tübingen 75. 1969 Prof. Dr. med. D. JAHN - Höfen 76. 1970 Prof. Dr. med. K. ÜBERDISSE - Düsseldorf 77. 1971 Prof.

Dr. med. SENATOR - Berlin Geh. Rat Prof. Dr. med. -Rat Prof. Dr. med. A. v. MERKEL - Nürnberg Geh. Rat Prof. Dr. med. W. ERB - Heidelberg Geh. -Rat Prof. Dr. med. v. STRÜMPELL - Breslau Wirk!. Geh. -Rat Prof. Dr. med. E. v. LEYDEN - Berlin Prof. Dr. med. '. v. MÜLLER - München Geh. -Rat Prof. Dr. med. FR. ScHULTZE - Bonn Geh. -Rat Prof. Dr. med. 'R. KRAUS - Berlin Geh. Rat Prof. Dr. med. L. v. KREHL - Straßburg Geh. -Rat Prof. Dr. med. R. STINTZING - Jena Geh. Rat Prof. Dr. med. '. PENZOLDT - Erlangen Prof.

Download PDF sample

Einundachtzigster Kongress: Gehalten zu Wiesbaden vom 6.–10. April 1975 by Hj. Staudinger (auth.), Professor Dr. B. Schlegel (eds.)


by Thomas
4.2

Rated 4.59 of 5 – based on 28 votes