Read e-book online Die Wirksamkeit ambulanter psychiatrischer Versorgung: Ein PDF

By Dr. sc. hum. Wolfram an der Heiden Dipl.-Psych., Dr. rer. nat. Bertram Krumm, Prof. Dr. Dr. Heinz Häfner (auth.)

ISBN-10: 3642837301

ISBN-13: 9783642837302

ISBN-10: 364283731X

ISBN-13: 9783642837319

Mit der Verlagerung des Schwerpunktes der Behandlung chronisch psychisch Kranker aus dem Krankenhaus in die Gemeinde werden neue Evaluationsstrategien zum Nachweis der Wirksamkeit einzelner Versorgungskomponenten erforderlich. An 23 Untersuchungen zur Wirksamkeit von Einrichtungen oder Teilsystemen lokaler/regionaler Versorgungsnetze werden wesentliche Bestandteile evaluativer Studien diskutiert und ein Analysemodell entwickelt, das einen Wirksamkeitsnachweis auf der Grundlage von Daten aus naturalistischen Beobachtungsstudien erlaubt. Anhand von 148 schizophrenen Patienten wird in einem zweiten Schritt die Wirksamkeit ambulanter psychiatrischer Versorgung in einer deutschen Großstadt untersucht. Dabei wird der Nachweis erbracht, daß intensivierte ambulante Versorgung bei schizophrenen Patienten die Wahrscheinlichkeit einer stationären Wiederaufnahme vermindert und die psychopathologische Symptomatik bessert.

Show description

Read Online or Download Die Wirksamkeit ambulanter psychiatrischer Versorgung: Ein Modell zur Evaluation extramuraler Dienste PDF

Similar german_12 books

Download e-book for iPad: Juni 1996, Nürnberg by B. von Bormann, S. Aulich (auth.)

Die Spezialgebiete Anästhesiologie, Intensivtherapie, Schmerztherapie und Notfallmedizin haben in den letzten Jahren eine rasante Entwicklung und eine dementsprechend rasche Zunahme an neuen Erkenntnissen erfahren. Es ist daher besonders wichtig, dieses Wissen so schnell wie möglich weiterzugeben, um die Qualität in diesen Spezialbereichen der Medizin zu optimieren.

Additional info for Die Wirksamkeit ambulanter psychiatrischer Versorgung: Ein Modell zur Evaluation extramuraler Dienste

Example text

B. , 1982; Lamb und Goertzel, 1977) und die sich zudem in versorgungsrelevanten Merkmalen, wie beispielsweise psychosozialen Fahigkeiten, nicht von chronisch Kranken in stationaren Einrichtungen unterscheiden (Test und Stein, 1978b; Lamb, 1981). In die begriffliche Charakterisierung des chronisch Kranken haben die veranderten versorgungsstrukturellen und -politischen Rahmenbedingungen bereits vereinzelt Eingang gefunden; so beispielsweise wenn Bachrach (1976) chronisch Kranke definiert als "those individuals, who are, have been or might have been, but for the deinstitutionalization movement, on the rolls of long-term mental institutions, especially state hospitals" (ebda, zit.

Dem Experiment kommt aus diesem Grund bei der Uberpriifung von Kausalhypothesen eine Sonderstellung zu (Bredenkamp und Feger, 1983). 22). Neben der Willkiirlichkeit werden als weitere Kriterien Wiederholbarkeit und Variierbarkeit aufgefiihrt (vgt. auch Edwards, 1970; Campbell und Stanley, 1966). Der Experimentator stellt im einfachsten Fall verschiedene Bedingungen her und beobachtet die Auswirkungen dieser unabhiingigen Variablen x auf eine abhiingige Variable y. Durch zufiillige Zuweisung (Randomisierung) der Probanden auf die experimentellen Bedingungen (bzw.

B. soziodemographische und okologische Variablen). FUr die Evaluation von Nachsorgeeinrichtungen hat die Auswahl homogener (Sub-)Gruppen aus einer Patientenpopulation wesentliche Konsequenzen. Formal bedeutet sie die Annahme einer geringen Varianz storender EinfluBgroBen, sodaB Unterschiede in den abMngigen Variablen moglichst vollsttindig durch die Varianz in der interessierenden unabMngigen Variablen determiniert wird. Eine speziell fUr die Auswirkung extramuraler Versorgung auf die stationtire BehandlungsbedUrftigkeit relevante Einteilung zur Bildung homogener Untergruppen wird Mufig in der Unterscheidung von 'chronisch Kranken' und 'Neuerkrankten' gesehen.

Download PDF sample

Die Wirksamkeit ambulanter psychiatrischer Versorgung: Ein Modell zur Evaluation extramuraler Dienste by Dr. sc. hum. Wolfram an der Heiden Dipl.-Psych., Dr. rer. nat. Bertram Krumm, Prof. Dr. Dr. Heinz Häfner (auth.)


by Kenneth
4.5

Rated 4.83 of 5 – based on 4 votes