Die hellenistische Welt - download pdf or read online

By Frank K. Walbank

ISBN-10: 3423044020

ISBN-13: 9783423044028

Show description

Read Online or Download Die hellenistische Welt PDF

Best german_1 books

Read e-book online Interaktionistischer Konstruktivismus: Zur Systemtheorie der PDF

Im Bereich der Gesellschaftsanalyse hat die neuere Systemtheorie wichtige Auseinandersetzungen ausgelöst. Die Frage, welche Beiträge die Systemtheorie für die examine von Sozialisation und Subjektbildung liefert, führt dagegen in ein noch kaum beschrittenes Neuland. Der Band geht dieser Frage nach und versucht dabei, bewährte strukturgenetische Sozialisationstheorien in Kontakt zu systemtheoretischen Sichtweisen zu bringen.

Extra resources for Die hellenistische Welt

Sample text

Im Lauf seines Indienaufenthaltes und nach seiner Rückkehr nach Mesopotamien verfolgte Alexander eine drastische Politik hinsichtlich der Entlassung und sogar Hinrichtung vieler seiner Satrapen. Es soll auch Alexander selbst bei der damaligen Lage geneigter geworden sein, den Anklagen Glauben zu  schenken, die ihm in jedem Fall glaubhaft erschienen, und selbst solche, die nur kleine Vergehen begangen hatten, fürchterlich zu bestrafen, weil er überzeugt war, daß sie auch schwere Frevel in der gleichen Gesinnung begehen würden.

Eine erst kürzlich gefundene (noch unveröffentlichte) Inschrift bestätigt die Existenz eines ihm gewidmeten Kults in Philippi. Was nun Alexander selbst betrifft, so war er als Pharao und damit als ein göttliches Wesen anerkannt worden (s. S. 222); Anfang 331 hatte er das Orakel des Ammon (Amun) in Siwa in der libyschen Wüste aufgesucht, wo nach Kallisthenes (bei Strabon 17, 1, 43) »der Priester dem König sagte, er, Alexander, sei ein Sohn des Zeus«, was wohl heißt, daß der Priester Alexander als »Sohn des Ammon« begrüßte.

Alexanders Stellung als Herrscher Desgleichen ist ein Ausbau der autokratischen Stellung Alexanders zu beobachten, was ebenfalls auf die hellenistischen Könige vorausdeutet. Indem er sich von Makedonien und seinen nationalen Traditionen distanzierte, hatte sich Alexander notwendigerweise autokratische Macht anmaßen müssen. Ihr Wachstum kann an Hand einiger Geschehnisse verfolgt werden, die Feindseligkeiten seitens des Heeres hervorriefen und oftmals die Ausschaltung seiner Gegner nach sich zogen.

Download PDF sample

Die hellenistische Welt by Frank K. Walbank


by Kenneth
4.4

Rated 4.72 of 5 – based on 8 votes