Download e-book for kindle: Die deutsche Stadt im Mittelalter 1150–1550 : Stadtgestalt, by Eberhard Isenmann

By Eberhard Isenmann

ISBN-10: 3412218286

ISBN-13: 9783412218287

Die mittelalterliche Stadtgeschichte des Historikers Eberhard Isenmann erschien erstmals Ende der 1980er-Jahre. Das Buch ist als "Der Isenmann" in Lehre und Forschung eingegangen und zu einem Standardwerk avanciert. 2012 hat der Autor eine um viele neue Themen erweiterte und aktualisierte Neubearbeitung seines Handbuchs vorgelegt. „Der neue Isenmann“ erscheint jetzt bereits in zweiter durchgesehener Auflage.

Show description

Read Online or Download Die deutsche Stadt im Mittelalter 1150–1550 : Stadtgestalt, Recht, Verfassung, Stadtregiment, Kirche, Gesellschaft, Wirtschaft PDF

Best history_2 books

Download e-book for iPad: The British Empire: A History and a Debate by Jeremy Black

What was once the path and final result of the British Empire? The rights and wrongs, strengths and weaknesses of empire are a massive subject in worldwide background, and deservedly so. concentrating on the main well-liked and wide-ranging empire in international background, the British empire, Jeremy Black presents not just a historical past of that empire, but in addition a viewpoint from which to contemplate the problems of its strengths and weaknesses, and rights and wrongs.

Die deutsche Stadt im Mittelalter 1150–1550 : Stadtgestalt, by Eberhard Isenmann PDF

Die mittelalterliche Stadtgeschichte des Historikers Eberhard Isenmann erschien erstmals Ende der 1980er-Jahre. Das Buch ist als "Der Isenmann" in Lehre und Forschung eingegangen und zu einem Standardwerk avanciert. 2012 hat der Autor eine um viele neue Themen erweiterte und aktualisierte Neubearbeitung seines Handbuchs vorgelegt.

Download PDF by P.E. Easterling; Editor B.M.W. Knox: The Cambridge History of Classical Literature. Volume I

This sequence offers person textbooks on early Greek poetry, on Greek drama, on philosophy, historical past and oratory, and at the literature of the Hellenistic interval and of the Empire. A bankruptcy on books and readers within the Greek international concludes half four. every one half has its personal appendix of authors and works, a listing of works mentioned, and an index.

Additional info for Die deutsche Stadt im Mittelalter 1150–1550 : Stadtgestalt, Recht, Verfassung, Stadtregiment, Kirche, Gesellschaft, Wirtschaft

Sample text

525 f. 25 Friedrich Engels, Die drei großen Entscheidungsschlachten des Bürgertums gegen den Feudalismus, in: Marx-EngelsLenin-Stalin, Zur deutschen Geschichte, Bd. 1, Berlin/Ost 1953, S. , Über den Verfall des Feudalismus und das Aufkommen der Bourgeoisie, in: Marx-Engels-Werke, Bd. 21, Berlin/Ost 1969, S. 397, 400. 26 M. W, Die Stadt, in: Archiv für Sozialwissenschaft und Sozialpolitik 47 (1902/21), S. , Wirtschaft und Gesellschaft. Grundriß der verstehenden Soziologie, hg. von J. W, 5.

Neben den schönen Brunnen werden seit der zweiten Hälfte des 14. Jahrhunderts mechanische Räderuhren mit ihrer exakten sichtbaren Zeitmessung zu Prestigeobjekten von Städten. Die Stadt ist ein früher Bereich von Staatlichkeit¹³ mit intensiver Gesetzgebung und administrativer Reglementierung, interner Gefahrenabwehr, Kontrolle von Verhalten und Bevormundung hinsichtlich der Lebensführung des Einzelnen, Mobilisierung von nanziellen Ressourcen durch Steuererhebung, Selbstbehauptung und militärischer Verteidigung nach außen.

I. B, eorie der Stadt. Brought to you by | New York University Bobst Library Technical Services Authenticated Download Date | 3/4/15 10:12 PM Das Erscheinungsbild der mittelalterlichen Stadt 33 größeren Städten durch die Belastung langjähriger oder lebenslanger Ratszugehörigkeit und spezieller Amtstätigkeit auch ein Leben für die Politik ab. Eidliche Bindungen, disziplinierende Ratsordnungen, rechtliche und ethische Maximen der überpersönlichen, unparteiischen, affektfreien und gerechten Amtsführung, die in der gelehrten Ratsliteratur, in Ratsordnungen und in der politischer Ikonogra e der Rathäuser propagiert werden, verp ichten das kollektive Herrschafts- und Regierungsgremium des Rats und ergeben auf dem Hintergrund universaler Problemstellungen ein breites Spektrum einer zeitgenössischen und zugleich überzeitlichen politischen Kultur.

Download PDF sample

Die deutsche Stadt im Mittelalter 1150–1550 : Stadtgestalt, Recht, Verfassung, Stadtregiment, Kirche, Gesellschaft, Wirtschaft by Eberhard Isenmann


by Christopher
4.2

Rated 4.66 of 5 – based on 37 votes