Get Die Biochemie der Viren PDF

By Professor Dr. Phil. Gerhard Schramm (auth.)

ISBN-10: 3642862187

ISBN-13: 9783642862182

ISBN-10: 3642862195

ISBN-13: 9783642862199

Show description

Read Online or Download Die Biochemie der Viren PDF

Best german_12 books

Get Juni 1996, Nürnberg PDF

Die Spezialgebiete Anästhesiologie, Intensivtherapie, Schmerztherapie und Notfallmedizin haben in den letzten Jahren eine rasante Entwicklung und eine dementsprechend rasche Zunahme an neuen Erkenntnissen erfahren. Es ist daher besonders wichtig, dieses Wissen so schnell wie möglich weiterzugeben, um die Qualität in diesen Spezialbereichen der Medizin zu optimieren.

Additional resources for Die Biochemie der Viren

Example text

Of Immun. 68, 179 (1950). 5 RILEY, V. ) 107,573 (1948). 1 2 Reindarstellung der Viren durch fraktionierte Zentrifugierung. 27 Schwerefelder gelingt es daher meistens, die Virusproteine auszuschleudem, ohne daB groBere Mengen der lOslichen Proteine in das Sediment geraten. Strukturelemente der Zelle, die in der GroBenordnung der Viren liegen, werden durch das wiederholte Ausschleudem haufig unlOslich, so daB durch abwechselndes hoch- und niedertouriges Zentrifugieren eine betrachtliche Reinigung erzielt werden kann.

B. von TrsELIUs und HAHN2 konstruiert. 1 Zusammenfassung Adv. Protein Chem. 4, 251 (1948). Praparative Elektrophoresis und Ionophoresis. , u. L. HAHN: Biochem. Z. BU, 336 (1943). : Reindarstellung der Virusarten. 30 Fur kleinere Mengen ist die Papierelektrophorese sehr geeignet, die zuerst von TH. WIELAND 1 entwickelt wurde. Hierbei wird die zu untersuchende Lasung auf einen Papierstreifen aufgebracht, der vorher mit einer entsprechenden PufferlOsung angefeuchtet wurde. An den Papierstreifen wird eine bestimmte Spannung angelegt und nach Beendigung des Versuchs werden die EiweiBbanden durch Anfarben mit Pt[/~klrotle Abb.

Schematische Darstellung der Abdruckverfahren (nach v. BORRIES). werden am haufigsten Kollodiummembranen verwendet, ferner kommen in Frage Aluminiumoxyd-, Kieselsaure- oder Berylliumfilme. Die Tragerfolien miissen so dunn sein, daB sie fur Elektronen vollstandig durchlassig sind, sie sollen ferner eine einheitliche Dicke besitzen und frei von jeder elektronenmikroskopisch sichtbaren Eigenstruktur sein. Gleichzeitig miissen sie eine genugende mechanische Stabilitat besitzen und die aufgebrachten Objekte miissen auf ihnen ziemlich fest haften.

Download PDF sample

Die Biochemie der Viren by Professor Dr. Phil. Gerhard Schramm (auth.)


by Charles
4.1

Rated 4.46 of 5 – based on 17 votes