Download PDF by Peter Schöttler: Die ’Annales’-Historiker und die deutsche

By Peter Schöttler

ISBN-10: 3161533380

ISBN-13: 9783161533389

Dass Historiker ihren Beruf heute anders begreifen als vor hundert Jahren, verdanken sie nicht zuletzt einem wissenschaftlichen Paradigmenwechsel, der mit dem Namen »Annales« verbunden ist. Vor allem nach dem Zweiten Weltkrieg wurde diese 1929 von Marc Bloch und Lucien Febvre gegründete Zeitschrift zum Inbegriff einer nonkonformistischen, interdisziplinären Geschichtsschreibung. Darin battle nicht mehr von großen Männern, Kriegen und Diplomatie die Rede, sondern von ökonomischen Interessen und sozialen Klassen, von technologischen Entwicklungen und Mentalitäten. Mit dem Erfolg der »Annales« entstand allerdings auch ein Mythos, den es zu historisieren gilt. Dabei kommt dem Verhältnis der »Annales« zu Deutschland und zur deutschen Geschichtsschreibung eine zentrale Bedeutung zu. Denn zum einen galt die deutsche Geschichtswissenschaft zu Beginn des 20. Jahrhunderts als führend, zum anderen haben sich Bloch, Febvre und die anderen »Annales«-Historiker mit keiner anderen Historiographie so intensiv auseinandergesetzt, wobei sie immer wieder betonten, dass guy angesichts von Weltkrieg und »Pangermanismus« nicht nur »von Deutschland lernen«, sondern auch »verlernen« müsse. Diesen schwierigen, konfliktuellen Beziehungen und Verflechtungen zwischen französischen und deutschen Historikern, vor allem in den Zwischenkriegsjahren und während der NS-Zeit, spürt der deutsch-französische Historiker Peter Schöttler in diesem Buch nach.
Für den vorliegenden Band wurden Beiträge aus etwa fünfundzwanzig Jahren zusammengestellt, gegebenenfalls übersetzt und überarbeitet.

Show description

Read or Download Die ’Annales’-Historiker und die deutsche Geschichtswissenschaft PDF

Best history_2 books

Get The British Empire: A History and a Debate PDF

What used to be the path and final result of the British Empire? The rights and wrongs, strengths and weaknesses of empire are an enormous subject in international heritage, and deservedly so. targeting the main trendy and wide-ranging empire in global historical past, the British empire, Jeremy Black offers not just a historical past of that empire, but additionally a standpoint from which to contemplate the problems of its strengths and weaknesses, and rights and wrongs.

Download PDF by Eberhard Isenmann: Die deutsche Stadt im Mittelalter 1150–1550 : Stadtgestalt,

Die mittelalterliche Stadtgeschichte des Historikers Eberhard Isenmann erschien erstmals Ende der 1980er-Jahre. Das Buch ist als "Der Isenmann" in Lehre und Forschung eingegangen und zu einem Standardwerk avanciert. 2012 hat der Autor eine um viele neue Themen erweiterte und aktualisierte Neubearbeitung seines Handbuchs vorgelegt.

Download PDF by P.E. Easterling; Editor B.M.W. Knox: The Cambridge History of Classical Literature. Volume I

This sequence offers person textbooks on early Greek poetry, on Greek drama, on philosophy, historical past and oratory, and at the literature of the Hellenistic interval and of the Empire. A bankruptcy on books and readers within the Greek international concludes half four. every one half has its personal appendix of authors and works, an inventory of works brought up, and an index.

Additional resources for Die ’Annales’-Historiker und die deutsche Geschichtswissenschaft

Example text

Durch die Vielfalt ihrer Themen und ihre interdisziplinäre Ausrichtung, wie sie vor dem Krieg schon von der Année sociologique Émile Durkheims (1858–1917) und der Revue de synthèse historique Henri Berrs (1863–1954) praktiziert wurde, überschritten die Annales den Horizont der akademischen Historie, um alles zu integrieren, was irgendwie dazu beitragen konnte, eine neuartige Geschichtswissenschaft zu bereichern, die mit Durkheim als ›totale Geschichte‹ oder mit Berr als ›historische Synthese‹ begriffen werden konnte.

Das gilt sogar für die zaghaften Ansätze marxistischer Theoriebildung, die von den Annales beobachtet und begleitet wurden (Kapitel 11). Nach diesen Studien zu Genealogie und Gruppenbildung können wir uns der direkten Auseinandersetzung von Bloch und Febvre mit der deutschen Geschichtswissenschaft zuwenden. Im Zentrum stehen Blochs Kritik an der deutschen Historiographie – von Lamprecht bis zur sogenannten ›Volksgeschichte‹ – und Febvres Bücher über den Rhein und über Luther, in denen er die besondere Perspektive der Annales auf ›deutsche Themen‹ anwandte (Kapitel 13 bis 17).

Aus den angedeuteten Gründen gilt dies besonders für die Frage nach den ›deutschen Verbindungen‹ der An‑ nales. Auch hier überlagern sich mehrere Rezeptionsschichten: etwa die neueste französische Diskussion, dahinter die schon etwas ältere deutsche Diskussion und schließlich die wechselseitige Perzeption von deutscher Historiographie und Annales in den zwanziger und dreißiger Jahren. Gelegentlich rutschen alle diese Ebenen sogar ineinander – oder werden ineinander geschoben –, wie bei einem Kaleidoskop.

Download PDF sample

Die ’Annales’-Historiker und die deutsche Geschichtswissenschaft by Peter Schöttler


by Joseph
4.2

Rated 4.89 of 5 – based on 37 votes