Read e-book online Das Verhalten von Hühnern / The Behaviour of Fowl: Das PDF

By Dr. D. W. Fölsch, K. Vestergaard (auth.)

ISBN-10: 3034854099

ISBN-13: 9783034854092

ISBN-10: 3764312408

ISBN-13: 9783764312404

Elements of the traditional Behaviour of the Fowl.- Das Verhalten von Legehennen in Unterschiedlichen Haltungssystemen Unter Berücksichtigung der Aufzuchtmethoden.- Behavioural and Physiological reports of Hens on cord flooring and in Deep muddle Pens.- Die Veranlagung zum Brutverhalten und zur Aufzucht bei Leghorn-Hybriden und Bankiva-Hühnern.- The health of the Caged chicken — An evaluate in response to the conventional Behaviour of Fowls.

Show description

Read or Download Das Verhalten von Hühnern / The Behaviour of Fowl: Das Normalverhalten und die Auswirkung verschiedener Haltungssysteme und Aufzuchtmethoden / The Normal Behaviour and the Effect of Different Housing Systems and Rearing Methods PDF

Best german_12 books

B. von Bormann, S. Aulich (auth.)'s Juni 1996, Nürnberg PDF

Die Spezialgebiete Anästhesiologie, Intensivtherapie, Schmerztherapie und Notfallmedizin haben in den letzten Jahren eine rasante Entwicklung und eine dementsprechend rasche Zunahme an neuen Erkenntnissen erfahren. Es ist daher besonders wichtig, dieses Wissen so schnell wie möglich weiterzugeben, um die Qualität in diesen Spezialbereichen der Medizin zu optimieren.

Extra resources for Das Verhalten von Hühnern / The Behaviour of Fowl: Das Normalverhalten und die Auswirkung verschiedener Haltungssysteme und Aufzuchtmethoden / The Normal Behaviour and the Effect of Different Housing Systems and Rearing Methods

Example text

1ntensiv-Haltungen: - Abb. 19 Was den tagesrhythmischen Ab1auf anbelangt, wird durch den Vergle'ch der bauer1ichen Aus1aufha1tung (Abb. 18) und den 1ntensiv-Ha1tungen deut1ich der Einfluss der kunst1ichen Tagesverlangerung sichtbar: Aus der l-gipfligen Kurve der bauerlichen Aus1aufha1tung wird eine mehrgipf1ige in den Intensiv-Ha1tungen mit je einem Maximum urn ca. 16, 19 und 23 Uhr. Abb. : f :ijkeitsverteilung im Tilgesablauf zu verschiedenen Jahreszeiten . ember 1974. 6 Beobachtungen I Stunde 1975.

Der Kopf wird gehoben und dabei wird das Wasser unter Bewegungen des Ober- und Unterschnabels abgeschluckt. Die Wasseraufnahme der HUhner erfolgt von den Rinnen der Rundtranken in den Boden- und Gitterrost-Haltungen. In der bauerlichen Auslauf-Haltung trinken die HUhner ebenfalls aus PfUtzen und Behaltern wie Scbalen, Brunnen, Tellern, in denen sich Wasser angesammelt hat. Die auf dem Boden aufgezogenen Hennen, die im Alter von 18 Wochen in die Batterien gesetzt wurden, hatten innerhalb 24 Stunden die Nippeltranke angenommen.

4. Objektpicken Der vorschnellende Kopf berUhrt mit der Schnabelspitze nicht essbare Bestandteile (Stallwand, Futtertrog, Drahtgitter - nicht einbezogen ist die Einstreu). Die Kopf-Schnabelhaltung ahnelt derjenigen, die beim Hacken und Futterpicken zu sehen ist. Sich vom Untergrund abhebende Bestandteile und blinkende Gegenstande wie blanker Draht werden bevorzugt angepickt. Das Objektpicken kann als entdeckendes, abtastendes Picken auf der Suche nach verzehrbarer Substanz gewertet werden (Wennrich, 1973).

Download PDF sample

Das Verhalten von Hühnern / The Behaviour of Fowl: Das Normalverhalten und die Auswirkung verschiedener Haltungssysteme und Aufzuchtmethoden / The Normal Behaviour and the Effect of Different Housing Systems and Rearing Methods by Dr. D. W. Fölsch, K. Vestergaard (auth.)


by Edward
4.5

Rated 4.81 of 5 – based on 35 votes