Das infizierte Implantat: 7. Steglitzer Unfalltagung - download pdf or read online

By G. Hörster (auth.), Professor Dr. R. Rahmanzadeh, Professor Dr. H.-G. Breyer (eds.)

ISBN-10: 3540519386

ISBN-13: 9783540519386

ISBN-10: 3642752667

ISBN-13: 9783642752667

Infektionen des Knochens bei liegendem metallischem Implantat stellen keine Seltenheit in der Unfallchirurgie und Orthopädie dar. Die Therapie solcher Infektionen erfordert neben dem Wissen um die Dynamik der Infektion Erfahrung in der Infektionsbehandlung am Knochen. Die Besonderheiten ergeben sich einerseits aus der Durchblutungs- und Abwehrsituation des Knochens, andererseits aus dem Vorhandensein eines häufig großen Fremdkörpers, dessen Entfernung oft schwere Funktionsverluste für die betroffene Extremität bedeutet. Das Buch behandelt Infektionen nach Knochenbrüchen und bei der Endoprothetik. Neben den morphologischen Grundlagen der posttraumatischen Knocheninfektionen werden neue diagnostische Verfahren zur Früherkennung von Knocheninfekten vorgestellt. Bei der Behandlung von Infektionen nach unterschiedlichen Osteosyntheseverfahren wird das Verfahren und insbesondere die Rolle des Fixateur externe ausführlich diskutiert. Weitere Therapieverfahren wie Spülung und Drainagen, adjuvante systematische und lokale Antibiotikatherapie werden abgehandelt. Breiten Raum nimmt die Behandlung der infizierten Alloarthroplastik am Hüft- und Kniegelenk ein.

Show description

Read or Download Das infizierte Implantat: 7. Steglitzer Unfalltagung PDF

Similar german_12 books

Download PDF by B. von Bormann, S. Aulich (auth.): Juni 1996, Nürnberg

Die Spezialgebiete Anästhesiologie, Intensivtherapie, Schmerztherapie und Notfallmedizin haben in den letzten Jahren eine rasante Entwicklung und eine dementsprechend rasche Zunahme an neuen Erkenntnissen erfahren. Es ist daher besonders wichtig, dieses Wissen so schnell wie möglich weiterzugeben, um die Qualität in diesen Spezialbereichen der Medizin zu optimieren.

Additional info for Das infizierte Implantat: 7. Steglitzer Unfalltagung

Example text

Stunde ein Maximum mit dem 10fachen des Ausgangswertes [3, 4]. Stellt man den zeitlichen Verlauf der Blutsenkungsgeschwindigkeit und des C-reaktiven Proteins bei normaler Wundheilung und bei einer Wundinfektion gegenuber, so liegt bei der Primarheilung der Maximalwert des C-reaktiven Proteins bei 48 h, und das Blutsenkungsgeschwindigkeitsmaximum tritt erst 4 Tage spater auf. In der spaten Wundheilungsphase betragt die Zeitverschiebung ca. 9 Tage (Abb. 1 a). Bei der Anaerobierinfektion fallt das C-reaktive Protein nicht bis zum Normal wert ab, sondern zeigt lediglich einen Minimalwert am 11.

2. Veranderung der Leukozytenzahl im Wundsekret bei unauffalliger Wundheilung (n=32) tion gab die Patientin am 16. postoperativen Tag Leistenschmerzen an. Die Punktion ergab ein infiziertes Hamatom mit 156000 Leukozyten/ml Sekret. Bei der Revisionsoperation fand sich eine ausgedehnte Entztindung tiber dem gesamten Prothesenanteil. Nach sorgfiiltigem Debridement und Septopalketteneinlage verbesserte sich die Korpertemperatur. Aufgrund persistierender Leukozytenerhohung und nicht abfallender Blutsenkungsgeschwindigkeit konnte eine Ausheilung erst nach emeuter operativer Revision erfolgen.

Leukozytenszintigraphie mit diffuser Anreicherung im proximalen Prothesenlager Gegeniiber der Dreiphasenszintigraphie erscheint die Durchfiihrung einer Leukozytenszintigraphie aufwendig. Es wird zunachst dem Patienten venoses Blut entnommen und durch Zentrifugieren schlieBlich ein granulozytenreiches Plasma gewonnen. Diesem Plasma wird nun das technetiummarkierte HMPAO Szintigraphische Diagnostik mit 99mTechnetium-HMPAO-markierten Leukozyten 39 zugesetzt. Wahrend der Inkubationszeit phagozytieren die Granulozyten des Radiopharmazeutikum.

Download PDF sample

Das infizierte Implantat: 7. Steglitzer Unfalltagung by G. Hörster (auth.), Professor Dr. R. Rahmanzadeh, Professor Dr. H.-G. Breyer (eds.)


by Daniel
4.0

Rated 4.81 of 5 – based on 25 votes