Dr. habil. Werner Lutzenberger, Dr. Thomas Elbert, Dr.'s Das EEG: Psychophysiologie und Methodik von Spontan-EEG und PDF

By Dr. habil. Werner Lutzenberger, Dr. Thomas Elbert, Dr. Brigitte Rockstroh, Prof. Dr. Niels Birbaumer (auth.)

ISBN-10: 3540134476

ISBN-13: 9783540134473

ISBN-10: 3662064596

ISBN-13: 9783662064597

Show description

Read Online or Download Das EEG: Psychophysiologie und Methodik von Spontan-EEG und ereigniskorrelierten Potentialen PDF

Similar german_8 books

Download e-book for iPad: Das Gummibärchen im Spinat: Gedächtnistraining für Kinder by Christiane Stenger

Die besten methods von der Jugendweltmeisterin im Gedächtnistraining

Dass Lernen nicht langweilig und öde sein muss, zeigt die Jugendweltmeisterin im Gedächtnissport Christiane Stenger. In fünf spannenden Detektivgeschichten lernen Kinder spielerisch die Grundlagen des Gedächtnistrainings. Mit Lerntipps und Übungen zum Sofortausprobieren. Kein langweiliges Auswendiglernen mehr: So helfen Lerntechniken im Schulalltag!

Read e-book online Arbeitsmedizinische Studien in Nord-Amerika und Süd-Afrika PDF

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer publication information mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Additional info for Das EEG: Psychophysiologie und Methodik von Spontan-EEG und ereigniskorrelierten Potentialen

Example text

Es sollte versucht werden, die EEG-Aktivitäten durch äußere Reize zu beeinflussen. 8. Bei sorgfältiger klinischer Vorabklärung ist eine Ableitung von mindestens 6 h zu fordern; andere Kliniker haben 12 h für eine verläßlichere Zeit gehalten. Hier sind die Bedingungen des Einzelfalles sorgfältig zu prüfen. 3 Degenerative Erkrankungen des ZNS Da diese Erkrankungen zumeist auch mit höherem Lebensalter verbunden sind, darf nicht unerwähnt bleiben, daß EEG-Veränderungen, die ausschließlich diesem letzteren Umstand zuzuschreiben sind, kaum gesondert herausgearbeitet werden können.

5. Die Empfindlichkeit des Systems sollte während großer Strecken der Ableitung auf 2 !! VImm eingestellt werden, um ein isoelektrisches EEG von einem niedergespannten EEG sicher unterscheiden zu können. 6. Es sollten Zeitkonstanten um 0,3 - 0,4 s eingestellt werden. 7. Es sollte versucht werden, die EEG-Aktivitäten durch äußere Reize zu beeinflussen. 8. Bei sorgfältiger klinischer Vorabklärung ist eine Ableitung von mindestens 6 h zu fordern; andere Kliniker haben 12 h für eine verläßlichere Zeit gehalten.

B. Welle V bei Läsionen im lateralen Lemniskus). Auch Gefäßanomalien können zu pathologischen Veränderungen im AEP führen. Dabei wird z. B. eine Latenzverzögerung des gesamten AEPs beobachtet, ohne veränderte Inter-peak-Latenzen der Gipfel I - V. Als Ursache für die Veränderungen im AEP wird Druck auf die entsprechenden Bahnen durch Spasmen und elongierte ektatische Gefäße angenommen (z. B. Trigeminusneuralgie, Fazialisspasmus). Die Veränderungen im AEP sind bei Beseitigung der Gefäßanomalie reversibel.

Download PDF sample

Das EEG: Psychophysiologie und Methodik von Spontan-EEG und ereigniskorrelierten Potentialen by Dr. habil. Werner Lutzenberger, Dr. Thomas Elbert, Dr. Brigitte Rockstroh, Prof. Dr. Niels Birbaumer (auth.)


by William
4.4

Rated 4.67 of 5 – based on 21 votes