Chancen und Risiken des demografischen und strukturellen by Wolfgang Cornetz, Stefan Hell, Peter Kalmbach, Holger PDF

By Wolfgang Cornetz, Stefan Hell, Peter Kalmbach, Holger Schäfer

ISBN-10: 3862230007

ISBN-13: 9783862230006

Show description

Read Online or Download Chancen und Risiken des demografischen und strukturellen Wandels im Saarland: Zur Bedeutung der Schlüsselgröße Humankapital PDF

Similar german_1 books

Get Interaktionistischer Konstruktivismus: Zur Systemtheorie der PDF

Im Bereich der Gesellschaftsanalyse hat die neuere Systemtheorie wichtige Auseinandersetzungen ausgelöst. Die Frage, welche Beiträge die Systemtheorie für die examine von Sozialisation und Subjektbildung liefert, führt dagegen in ein noch kaum beschrittenes Neuland. Der Band geht dieser Frage nach und versucht dabei, bewährte strukturgenetische Sozialisationstheorien in Kontakt zu systemtheoretischen Sichtweisen zu bringen.

Extra info for Chancen und Risiken des demografischen und strukturellen Wandels im Saarland: Zur Bedeutung der Schlüsselgröße Humankapital

Sample text

Demnach bestehen die größten zukünftigen Beschäftigungspotenziale in den Bereichen Forschen, soziale Dienstleistungstätigkeiten und Informationsdienstleistungen. Demgegenüber fallen allein in den herstellenden Tätigkeiten 1,5 Millionen Arbeitsplätze weg (Tabelle 2-5). Insgesamt ergibt sich eine Verringerung der gesamten Arbeitskräftenachfrage um 1,6 Millionen. Die Veränderungen in der Tätigkeitsstruktur gehen mit dramatischen Verschiebungen der Qualifikationsstruktur einher. So ist der Rück- 19 Letzteres erscheint durch die aktuellen Entwicklungen in der Krise wenig gerechtfertigt.

Diese Annahmen müssen jedoch als wenig wahrscheinlich angesehen werden. Es ist schwer vorstellbar, dass die erheblichen Änderungen in der Struktur der Arbeitskräftenachfrage vollkommen ohne Reaktion des Arbeitskräfteangebotes bleiben. Soweit Löhne auch zukünftig ihre Funktion als Knappheitssignal erfüllen können, sorgen steigende Löhne in Segmenten mit erhöhter Arbeitskräftenachfrage für eine steigende Attraktivität der Tätigkeit oder des Qualifikationsniveaus. Gleichsam sorgt eine sinkende Arbeitskräftenachfrage in bestimmten Tätigkeiten dafür, dass Arbeitnehmer in andere Bereiche mit besseren Beschäftigungs- und Entlohnungsperspektiven drängen.

Abbildung 2-2: Anteile der sozialversicherungspflichtig Beschäftigten nach Beruf 30% 25% 1998 2008 20% 15% 10% 5% H La nd w irt sc ha ftl ic he er st Be el ru le fe nd e Be ru fe Ba ub er In uf ge H e i lfs ni M eu ar as be re ch ,N ite in r at is Ve ur te w n rk is Te u. eh se ä ch rs . ns be ni ch ke ru af r, fe tle ,B La r bo er uf ra Ve e nt d. ä ht . er en ,A üb dm er m in D . is at tra en to ve re Bü ra n rb r ob ei tu er ng uf e sf ac R Si ec ch hl eu ht er be te he ra i ts te be r ,D Kü ru G fe ol ns es m tle un et r, dh sc Sp he ei ts or r -u tle nd ru Le sw So hr er .

Download PDF sample

Chancen und Risiken des demografischen und strukturellen Wandels im Saarland: Zur Bedeutung der Schlüsselgröße Humankapital by Wolfgang Cornetz, Stefan Hell, Peter Kalmbach, Holger Schäfer


by Daniel
4.1

Rated 4.34 of 5 – based on 3 votes