Download PDF by Wolfgang Oczenski: Atmen – Atemhilfen: Atemphysiologie und Beatmungstechnik, 8.

By Wolfgang Oczenski

ISBN-10: 3131376988

ISBN-13: 9783131376985

Show description

Read Online or Download Atmen – Atemhilfen: Atemphysiologie und Beatmungstechnik, 8. Auflage PDF

Best german_1 books

Interaktionistischer Konstruktivismus: Zur Systemtheorie der by Tilmann Sutter PDF

Im Bereich der Gesellschaftsanalyse hat die neuere Systemtheorie wichtige Auseinandersetzungen ausgelöst. Die Frage, welche Beiträge die Systemtheorie für die examine von Sozialisation und Subjektbildung liefert, führt dagegen in ein noch kaum beschrittenes Neuland. Der Band geht dieser Frage nach und versucht dabei, bewährte strukturgenetische Sozialisationstheorien in Kontakt zu systemtheoretischen Sichtweisen zu bringen.

Additional resources for Atmen – Atemhilfen: Atemphysiologie und Beatmungstechnik, 8. Auflage

Sample text

COPD, Asthma bronchiale, drohende respiratorische Erschöpfung). Dies sind die Mm. sternocleidomastoidei, scaleni und pectorales. Ihre Wirkung wird verstärkt, wenn der Schultergürtel durch Aufstützen der Arme fixiert wird. Atempumpe = Gesamtheit der in- und exspiratorischen Atemmuskulatur. 5 Übertragungen der Volumenänderungen des Thoraxraumes auf die Lunge Die von der Pleura umgebene Lunge liegt der Thoraxwand vollständig an. Einzige Verbindung bildet eine sehr dünne Flüssigkeitsschicht (kapillärer Spalt) zwischen den beiden Pleurablättern.

Die Compliance hängt demnach vom Lungenvolumen ab, sie ist im Bereich der normalen funktionellen Residualkapazität (≈ 3 Liter beim Erwachsenen) am größten (vgl. Kap. 19 Statische Lungenvolumina). Bei einer Senkung bzw. Erhöhung der funktionellen Residualkapazität auf 2 Liter bzw. 5 Liter ist die Compliance nur noch halb so hoch, d. h. 11). ■ Flacher oberer Kurvenabschnitt: Dieser Kurventeil weist auf die maximale Alveolardehnbarkeit hin. Eine weitere Druckzunahme führt zu keiner weiteren Volumenzunahme.

Die statische Druck-Volumen-Kurve hat einen charakteristischen S-förmigen Verlauf. ) führt zu einem endexspiratorischen Verschluss der kleinen Atemwege („Airway closure“) und Kollaps der nachgeschalteten Alveolarbezirke (Atelektasen). Bei jeder Inspiration muss zunächst der sog. Alveolar-Öffnungsdruck aufgebracht werden, um diese kollabierten Lungenbezirke wieder zu öffnen. Alveolar-Öffnungsdruck = Druck, der aufgebracht werden muss, um endexspiratorisch kollabierte Alveolen wieder zu eröffnen (= „Alveolar recruitment“).

Download PDF sample

Atmen – Atemhilfen: Atemphysiologie und Beatmungstechnik, 8. Auflage by Wolfgang Oczenski


by Joseph
4.2

Rated 4.62 of 5 – based on 43 votes