New PDF release: Arzt 2000: Perspektiven und Probleme einer Reform der

By F.-J. Grosse-Ruyken (auth.), Dr. med. Jürgen Mohr, Christoph Schubert (eds.)

ISBN-10: 3540185046

ISBN-13: 9783540185048

ISBN-10: 3642731104

ISBN-13: 9783642731105

Das Buch enthält die Referate und Diskussionen der "1. undesirable Boller Konsultation" zum Thema: Perspektiven und Probleme einer Reform der Medizinerausbildung. Es dokumentiert die gegenwärtige Diskussion um eine notwendige Reform der Medizinerausbildung in der Bundesrepublik Deutschland. Bereits vorhandene Neuansätze und Modelle des Auslandes wurden mit berücksichtigt. Dabei kam auch die place der Bundesärztekammer zur Darstellung und wurde kontrovers diskutiert. Das Buch dient der Orientierung der Medizinstudenten und ist außerdem eine Grundlage für die weitere Diskussion aller an einer Reform Interessierten.

Show description

Read or Download Arzt 2000: Perspektiven und Probleme einer Reform der Medizinerausbildung PDF

Similar german_12 books

New PDF release: Juni 1996, Nürnberg

Die Spezialgebiete Anästhesiologie, Intensivtherapie, Schmerztherapie und Notfallmedizin haben in den letzten Jahren eine rasante Entwicklung und eine dementsprechend rasche Zunahme an neuen Erkenntnissen erfahren. Es ist daher besonders wichtig, dieses Wissen so schnell wie möglich weiterzugeben, um die Qualität in diesen Spezialbereichen der Medizin zu optimieren.

Additional resources for Arzt 2000: Perspektiven und Probleme einer Reform der Medizinerausbildung

Example text

Die Medizinische Fakultat der Universitat Tiibingen bietet Studienanfangem die Moglichkeit, gleich zu Beginn des Studiums Kontakt zu Dozenten zu erhalten. Durch Los wurde ich damals Herro Professor Arnold zugeteilt. Dieser Umstand hat mein gesamtes Studium gepragt. Ais erfahrener Hochschullehrer hat er meinem Studium aus der Anonymitat des Massenstudiums herausverholfen, unter der so viele meiner Kommilitonen leiden, und mir zu einer kritischen Sicht der Medizin und ihrer sozialen Dimension verholfen, die sonst kaum im Rahmen des Medizinstudiums vermittelt wird.

Wenn wir von der gangigen Unterteilung des Medizinstudiums in die drei Bereiche 1. kognitiv, 2. psychomotorisch und 3. affektiv ausgehen, so erweist sich die Vermittlung kognitiver Fiihigkeiten als weitgehend deckungsgleich mit theoretischer Ausbildung. Die praktische Ausbildung umfaBt die beiden verbleibenden Bereiche von Psychomotorik und Affekt. Meines Erachtens bOOen wir nichts an begrifflicher Strenge ein und tragen gleichzeitig zur allgemeinen Verstandlichkeit bei, wenn wir das psychologische Vokabular beiseite lassen, indem wir diese beiden Bereiche als den praktisch- Erfahrungsberieht "Praktisehes Jahr" 37 handwerklichen und den menschlich-emotionaIen bezeichnen.

Kognitiv, 2. psychomotorisch und 3. affektiv ausgehen, so erweist sich die Vermittlung kognitiver Fiihigkeiten als weitgehend deckungsgleich mit theoretischer Ausbildung. Die praktische Ausbildung umfaBt die beiden verbleibenden Bereiche von Psychomotorik und Affekt. Meines Erachtens bOOen wir nichts an begrifflicher Strenge ein und tragen gleichzeitig zur allgemeinen Verstandlichkeit bei, wenn wir das psychologische Vokabular beiseite lassen, indem wir diese beiden Bereiche als den praktisch- Erfahrungsberieht "Praktisehes Jahr" 37 handwerklichen und den menschlich-emotionaIen bezeichnen.

Download PDF sample

Arzt 2000: Perspektiven und Probleme einer Reform der Medizinerausbildung by F.-J. Grosse-Ruyken (auth.), Dr. med. Jürgen Mohr, Christoph Schubert (eds.)


by Charles
4.0

Rated 4.38 of 5 – based on 21 votes