Angiotensin II AT1-Rezeptorantagonisten by S. Gallinat, O. Edling (auth.), Prof. Dr. med. Peter PDF

By S. Gallinat, O. Edling (auth.), Prof. Dr. med. Peter Dominiak, Prof. Dr. med. Thomas Unger (eds.)

ISBN-10: 3642937055

ISBN-13: 9783642937057

ISBN-10: 3642937063

ISBN-13: 9783642937064

Das aktualisierte und umfangreich erweiterte Buch über AT1-Antagonisten wendet sich an alle Ärzte in Klinik und Praxis, die sich mit der Therapie von Herz-Kreislauferkrankungen, insbesondere der essentiellen Hypertonie, der Herzinsuffizienz, dem Postmyokardinfarkt und Nephropathien beschäftigen. Um dem Leser das Verständnis und den Umfang mit dieser neuen Substanzklasse zu erleichtern, sind den Kapiteln über Hypertonie, Nephropathien und Herzerkrankungen ein Kapitel über die Physiologie und Pathophysiologie des Renin-Angiotensin-Systems sowie ein Kapitel über die Pharmakologie und Klinische Pharmakologie der AT1-Antagonisten vorgeschaltet. Ein Kapitel über Neben- und Wechselwirkungen rundet das Werk ab.

Show description

Read or Download Angiotensin II AT1-Rezeptorantagonisten PDF

Best german_12 books

B. von Bormann, S. Aulich (auth.)'s Juni 1996, Nürnberg PDF

Die Spezialgebiete Anästhesiologie, Intensivtherapie, Schmerztherapie und Notfallmedizin haben in den letzten Jahren eine rasante Entwicklung und eine dementsprechend rasche Zunahme an neuen Erkenntnissen erfahren. Es ist daher besonders wichtig, dieses Wissen so schnell wie möglich weiterzugeben, um die Qualität in diesen Spezialbereichen der Medizin zu optimieren.

Extra info for Angiotensin II AT1-Rezeptorantagonisten

Sample text

Cell 30: 205-213 221. Pipili E, Manolopoulos V, Carravas 1 (1989) Angiotensin converting enzyme activity is present in the endothelium denuded aorta. Br 1 Pharmacol 98: 333-335 222. Pratt RE, Zou WM, Naftilan AI, Ingelfinger JR, Dzau VI (1989) Altered sodium regulation of renal angiotensinogen mRNA in the spontaneously hypertensive rat. Am 1 Physiol256: 469-474 223. Pucell AG, Hodges IC, Sen I, Bumpus FM, Husain A (1991) Biochemical properties of the ovarian granulosa cell type 2 angiotensin II receptor.

Er wurde als nicht-funktionelle Bindungsstelle angesehen, da zuniichst keine Kopplung an G-Proteine und keine Weehselwirkung mit anderen allgemein bekannten Signaliibertragungswegen bekannt waren [108]. 1m Jahre 1991 konnte sehlieBlieh von Sumners et al. [275] naehgewiesen werden, daB Ang II iiber den AT2-Rezeptor eine Abnahme von zyklisehem GMP in Zellen neuronaler Zellkulturen vermittelt, wodureh die Frage nach der Verbindung des Rezeptorsubtyps mit einer biologisehen Antwort wenigstens zum Teil gelost war.

Am 1 Physiol 254: F900-F906 104. Grady EF. Seebi LA. Gritfin CA. Schambelan M. Kalinyak JE (1991) Expression of AT" receptors in the developing rat fetliS. J Clin Invest H8: 921~-933 105. Greene LA,Tischler AS (982) pel2 pheochromocytoma cultures in neurobiological research. Adv Cell Neurobiol 3: 373-414 106. Griffin SA, Brown WCB, MacPherson F (1991 ) Angiotensin 11 causes vascular hypertrophy in part by a nOIlpressor mechanism. Hypertension 17: 626-635 107. Grin~tcad we, Young JB (1992) The myocardial renin-angiotensin system: existence, importance and clinical implications.

Download PDF sample

Angiotensin II AT1-Rezeptorantagonisten by S. Gallinat, O. Edling (auth.), Prof. Dr. med. Peter Dominiak, Prof. Dr. med. Thomas Unger (eds.)


by John
4.2

Rated 4.70 of 5 – based on 25 votes